Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

11.08.2016
Die Abbildung wird Kladogramm genannt und zeigt erstmals hundert Darmbakterienstämme im Mikrobiom von Mäusen. (Quelle: Nature Microbiology)

Studie entschlüsselt wichtigen Teil der Darm-Mikrobiota von Mäusen: Mausdarmbakterien bekommen ein neues Zuhause

Anhand von Mausmodellen werden in der Pharma- und Medizinforschung wichtige Analysen durchgeführt. Dabei kann die Gesamtheit aller Bakterien im Darm, die so genannte Darm-Mikrobiota, die Forschungsergebnisse erheblich...[mehr]

11.08.2016
Renaturierungsprojekte streben die Entwicklung der standorttypischen Biodiversität und eine Verbesserung der Ökosystemfunktionen an. (Bild: Lehrstuhl für Renaturierungsökologie)

SER 2016: Europäische Konferenz für ökologische Renaturierung - Gipfeltreffen der Renaturierungsökologen

Sie ist eine Schlüsseldisziplin im Kampf gegen den Klimawandel und das Artensterben: Die Renaturierungsökologie, mit der naturnahe Lebensräume von Flüssen über Seen bis zu Mooren wiederhergestellt werden. An der Technischen...[mehr]

19.07.2016

Wurzeln regieren über den Kohlenstoffhaushalt von Pflanzen

Wenn Pflanzen unter Trockenheit leiden, drosseln sie die Photosynthese, und damit die Aufnahme von CO2. Diese Bremse wird aber nicht wie bisher angenommen ausschließlich von den Blättern gesteuert, sondern auch von den Wurzeln....[mehr]

12.07.2016

Mehr Ertrag pro Tropfen Wasser

Die Menschheit muss ihre Nahrungsproduktion steigern bei begrenzter Wasserverfügbarkeit. Bereits heute ist die Wassernutzung nicht nachhaltig. Da Pflanzen bei der Photosynthese viel Wasser verlieren, ist dies weltweit der...[mehr]

12.07.2016

Ernährung im Fokus der medizinischen Forschung

Das seit zehn Jahren an der Technischen Universität München (TUM) bestehende Else Kröner-Fresenius-Zentrum (EKFZ) hat zu einem Wandel der Ernährungswissenschaften in Deutschland beigetragen, denn die Kombination der...[mehr]

05.07.2016

Fischöl in der Schwangerschaft bewahrt Nachwuchs nicht vor Übergewicht

Fast jedes dritte Schulkind unter zehn Jahren in Europa ist zu dick oder gar fettleibig. Auf der Suche nach den Ursachen wurde die frühkindliche Programmierung im Mutterleib ins Visier genommen. Dass die Ernährung der Mutter eine...[mehr]


Suche